Neue Woche, neues Artikelbild und ein neuer Blogger für #Askablogger. Heute ein Blogger den viele kennen Lars Siebenhaar von AllAboutSamsung. Viel Spaß! 

1. Bitte stelle Dich kurz vor: 

Moin, ich bin Lars, 28 Jahre alt, eigentlich Jurist aber eben auch Internetvollschreiber und YouTube-Hampel.

LarsSiebenhaar_Askablogger

2. Wie kamst Du zum Bloggen?

Katy Perry und Microsoft waren Schuld 😀

Eigentlich hatte alles mit dem HTC Hero angefangen. Damals war Android Mist und das Smartphone teils unbenutzbar. Ich habe es geliebt. Also Custom ROMs und den Quatsch genutzt und weil ich mich damit ziemlich viel beschäftigt habe, einen Thread bei AndroidPIT gestartet: https://www.androidpit.de/forum/393548/htc-hero-2-1-2-2er-custom-roms der hatte ziemlich viele Leser und irgendwann bot AndroidPIT mir an dort zu arbeiten, wollte ich aber damals nicht.

Meine Freundin hatte dann Karten für Katy Perry in Hamburg bei Microsoft zur Präsentation des Internet Explorer 9 gewonnen. Caschy, Johannes von NewGadgets und Gilly(berlin) waren dort auch, die kannte ich von Twitter. Also kurz angehauen, die Jungs hatten Bier auf dem Konzert. Bei einem Bierchen dann gequatscht und ein paar Tage nach dem Konzert mit Gilly beschlossen einen Blog über Samsung aufzumachen. Das funktionierte zwar nicht, aber ein paar Monate später habe ich dann mit Anton und später Chris (die ich noch von AndroidPIT kannte) AllAboutSamsung gegründet. 

Besonders erwähnen muss man dabei noch vier andere Menschen: Caschy von stadt-bremerhaven und René von MobiFlip die mir schon Tipps gaben, als die Seite 50 Klicks am Tag hatte und außerdem Timo und Peter, damals noch bei der damaligen Agentur von Samsung, heute bei Instagram und 1und1 und die Jungs, wegen denen der Kram am Anfang unfassbar viel Spaß gemacht hatte (und viel, viel Bier floss).

3. Was fasziniert Dich am Bloggen?

Gute Frage. Manchmal ist es auch echt nervig, aber meistens finde ich Technik einfach spannend – übrigens ist mir dabei egal welcher Hersteller auf dem Gerät steht. Am Anfang war es nur Internetvollschreiberei, inzwischen sind es dann doch echt viele Leute die sich für das eigene Geschreibe interessieren, erstaunlich. Am meisten fasziniert mich aber die Kombination: ich durfte um die Welt fliegen, immer die neueste Technik testen, neue Leute kennenlernen und dabei immer frei meine Meinung sagen. Was für ein Luxus. Ich bin da einfach nur extrem dankbar. Dazu kommt, dass die Technik eben nichts mehr für Nerds und Geeks ist, sondern längst im Mainstream angekommen ist, herrlich.

4. Verdienst Du mit deinem Blog Geld? 

ja

4a. Wenn ja: Über was?

Ich bin längst Millionär dank Samsung. NICHT. Am meisten kommt über YouTube über die ganz normale Werbung dort rein. Das habe ich ewig steifmütterlich behandelt, inzwischen ist es mir sehr wichtig geworden. Werbung auf der Seite haben wir nicht (mehr), lediglich in unserer App ein wenig. 

Seit fast zwei Jahren mache ich allerdings auch noch Videos bei CubeTube, dem YouTube-Kanal von 1und1. Das ist für mich ein Win-Win: zum einen verdiene ich auch dort etwas Geld und zum anderen darf ich auch mit der ganzen Technik abseits von Samsung beschäftigen.

Sonstige Kooperationen? Mit Samsung gab es in fast sieben Jahren glaube ich drei Aktionen, immer mit klarer Kennzeichnungen und sehr niedrigen Beträgen als Gegenleistung. Das liegt aber auch an mir, da ich viele Anfragen Samsungs schon abgelehnt habe – ich möchte nichts „für Samsung“ auf deren Kanälen oder so machen, da ginge meine Unabhängigkeit flöten. Gesponserte „Testberichte“ wie sie etwa Sony anbietet finde ich ohnehin lächerlich und unseriös. Testgeräte von Samsung erhalte ich wie jedes andere größere Medium auch für zwei Wochen, danach müssen die zurück. Was teilweise unfassbar nervig ist, wenn man dann ein Jahr über das Galaxy S8 schreiben „muss“ aber das Gerät nicht unbedingt bräuchte, da genug andere Technik auf dem Schreibtisch liegt. 

Das ginge sicherlich anders, so darf ich aber beispielsweise sagen, dass der Fingerprint-Scanner des S8 beschissen ist und das Galaxy Tab A9.7 einfach nur lächerlich ist in Sachen Auflösung. Ob das bei großen Seiten die sechsstellige Beträge für Werbekampagnen der großen Hersteller kassieren auch so ist lasse ich einmal dahingestellt. Die Glaubwürdigkeit muss ich mir jeden Tag bei den Lesern wieder erkämpfen, bei einer Seite die derart monothematisch ist, logisch.

4b. Wenn ja: Gehst Du noch einem Beruf nach? 

Eigentlich bin ich Jurist. Habe das erste Staatsexamen in der Tasche und arbeite derzeit an einer Dissertation, wobei der Schritt in Richtung zweites Examen schon fest geplant ist. Der „Beruf“ wäre also eigentlich Doktorand, aber irgendwie muss man auch Geld verdienen 😉

Zusatz 4b. Wenn Du nicht Blogger über Samsung geworden wärst, was würdest du heute beruflich tun?

Ha, eigentlich hatte ich sogar mal die Domain AllAboutHTC. Aber mehr zur Debatte standen ein Auto- oder Reiseblog. Hätte ich das mal gemacht… tja.

5. Wie sieht ein durchschnittlicher Tag bei Dir aus (Tagesablauf)?

Halb sieben klingelt der Wecker, dann wird Kaffee gemacht, Twitter und Co aufgeholt, mit der Freundin gefrühstückt und dann der PC gestartet. Ein Artikel geschrieben, Mails beantwortet und dann entweder an der Dissertation gearbeitet oder eben am Blog beziehungsweise Videos.

6. Welche Hardware und Software verwendest du zum Bloggen?

Einen MSI GS30 2m. Ein Laptop, der im Dock auf eine vollwertige GTX980 setzt plus ein Samsung CF791. Eine Hassliebe: genug Power um 4k-Videos zu rendern, aber der Akku des GS30 ist Fritte. Manchmal überlege ich wieder auf einen richtig dünnen Laptop zu wechseln. Mein aktuelles Smartphone ist ein Galaxy S7 edge und ich weiß noch nicht, ob ich auf ein Galaxy S8+ wechseln werde – günstig ist es nicht.

Meine Kamera ist eine Samsung NX1 mit 16-50mm f2-2.8, die ich wirklich liebe. Dumm, dass Samsung aus dem Kamera-Business raus ist.

Ein Tablet habe ich nicht, Android und produktiv arbeiten geht nicht, 2-in-1-Shizzle nervt auch mit Windows 10 unterwegs und daher ganz herkömmlich: Laptop, Smartphone, Kamera – das war es.

Als Software ist WordPress im Einsatz. Ich bin ein absoluter DAU hier, das macht alles Chris (der wiederum mächtig viel auf dem Kasten hat). Ansonsten sind Adobe Premiere und Photoshop für mich ein Muss und täglich im Einsatz.

7. Was ist Dir an einem Artikel für Deinen Blog wichtig?

Kommt drauf an. Bei News, dass sie keine lächerlichen Clickbait-Gerüchte sind. Da gibt es genug andere (große) Seiten, die ihre Leser damit SEO-verarschen. Da bin ich raus. Plausibel, interessant und dann kann man ja mal tippen. Bei Tests, dass das Gerät interessant ist und ich Zeit habe. Geräte wie ein Galaxy Tab A 9.7 sind auch schon mal ungetestet zurück zu Samsung gegangen, da ich keine Lust hatte, meine Freizeit auf so eine Zumutung zu verwenden.

8. Worin liegen Deine weiteren Interessen?  

Reisen. Wenn ich könnte, würde ich das nur noch machen. Medienrecht (kann Spaß machen, wirklich!) Ein Bierchen mit Freunden, ein bisschen Sport, wenn ich das Geld hätte Sportwagen. 

9. Wo kann man Dich und Deinen Blog in den sozialen Medien finden?

Privat: @Lsawesome auf Twitter, Lsawesome auf Instagram

AllAboutSamsung: auf YouTube, Twitter, Facebook und Instagram. Voll der Influencer also. Nur ohne ungekennzeichnete Werbung.