Die erste Keynote von Microsofts Build 2016 ist beendet. Was kann man aus dieser Keynote schließen? Und was ist mit Windows 10 Mobile? Das und viele mehr in diesem Artikel.

Ganz ehrlich? Ich habe mir die Keynote die über 2 Stunden ging nicht angetan. Muss sagen, ich hatte einfach andere Dinge zu tun. Doch natürlich habe ich als Geek,Nerd oder wie man mich auch nennen will die Keynote via Social Media verfolgt. Wenn ich Zeit finde, werde ich die Keynote später noch ansehen.

Nachdem die Keynote beendet war, dachte ich als erstes – Was kann man aus dieser Keynote schließen? Eine der Antworten ist, Windows 10 Mobile steht aktuell nicht im Fokus in der Strategie von Microsoft. Natürlich kommen jetzt wieder die Artikel – Windows Phone ist tot. Ja ist es! Denn es heißt nun Windows 10 Mobile. Leider, aber es war nicht anders zu erwarten, liegt der Fokus nicht auf Windows 10 Mobile. Sondern auf andere Dingen. Beispielsweise die Windows 10 Familie.

Dell Venue Pro 8 Windows 10Natürlich gehört zu dieser Familie auch die Mobile Version für Smartphone und auch diese wird ein Update auf Windows 10 Annivesary Update (Codename Redstone) erhalten. Aber der Fokus in der Windows 10 Familie liegt auf dem Desktop-System und den einzelnen Komponenten. Beispielsweise Cortana oder Skype. Nicht zu vergessen sind die Bots.

Es gab wenig bis gar nichts, was man über das Redstone Update bisher für Windows 10 Mobile erfahren hat. Für alle Windows Insider unter euch, eine weitere Preview von Redstone (Build 14295) ist aktuell im Slow-Ring erhältlich. Allerdings gibt es noch keine neuen Features zu erforschen. Die neuen Problem der Build 14295 plus was gefixt wurde findet Ihr hier. Diese Build ist auch für den PC-Insider erhältlich.

Jetzt kann ich persönlich nur hoffen, dass einige Features zu Windows 10 Mobile in der zweiten Keynote enthüllt werden. Allerdings denken dann die meisten bestimmt, dass es sich um einen Aprilscherz handelt! Die Keynote beginnt erneut um 17:30 Uhr am 1. April

Was war bisher euer Build 2016 Moment?