In Fifa 17 hat EA einen neuen Modus integriert – FUT Champions, für viele auch als Weekend League bekannt. Qualifiziert man sich für den Modus, darf man am Wochenende an dem Turnier teilnehmen. Zwischen Freitag 9 Uhr morgens und Montag 9 Uhr morgens sollten möglichst 40 Spiele absolviert werden. Hier meine persönliche Erfahrung mit FUT Champions Modus.

Ich habe mit Fifa 98 – Road to World Cup begonnen. Ich sage nur Hallenmodus – Es war genial!  Von Fifa 98 bis Version 2004 habe ich regelmäßig Fifa gespielt. Danach habe ich eine längere Pause eingelegt. Mit dem Kauf meiner PS3 habe ich mir dann auch Fifa 10 gekauft. Seitdem kaufe ich eigentlich jedes Jahr das neue Fifa.

 

Mit diesem FUT Champions Modus will EA stärker in den Esport investieren. Jeder kann an dem Turnier teilnehmen, vorausgesetzt er qualifiziert sich vorher. Die Qualifikation ist über verschiedene Wege möglich. Erstens gibt es ein extra Qualifikationsturnier, wenn man das gewinnt, kann man an der Weekend League teilnehmen. Zweitens ist jeder automatisch qualifiziert, der im Saison Modus in Liga 1 spielt. Und drittens kann man sich während der Weekend League selbst wieder für die nächste Woche qualifizieren, wenn man den Gold 3 Rang erreicht.

Als EA diesen Modus angekündigt hat, war ich wirklich begeistert. In den Fifa Versionen vorher war mit dem Erreichen der Liga 1 nicht mehr allzu viel möglich. Jetzt kann man jedes Wochenende durch Absolvieren der 40 Spiele Münzen und Spielerpacks gewinnen, je nachdem wie gut man abschneidet.  Am Anfang war das Qualifikationsturnier für mich wirklich eine Qual. Ich war nicht so gut und hatte jedes Mal die größten Schwierigkeiten das Turnier überhaupt zugewinnen. Schnell wird man frustriert Als ich es dann irgendwann mal geschafft habe mich zum ersten Mal für die Weekend League zu qualifizieren, war ich natürlich sehr glücklich.

Die Weekend League ist mit einem Rangsystem ausgestattet, je mehr Spiele man von den vorhandenen 40 am Wochenende gewinnt, desto höher ist der Rang. Erreichen kann man Bronze, Silber, Gold und Elite. Davon gibt es jeweils 3 Stufen: Die 3. Stufe ist hier die schlechteste und 1 die beste Stufe.

Hier ein Beispiel: mit 14 Siegen aus 40 Spielen erhält man den Rang Silber 1. Ab dem 18 Sieg erhält man Gold 3, den braucht man, um sich automatisch für die  nächste Weekend League zu qualifizieren. Je nach Rang erhält man verschiedene Belohnungen (Münzen und Pakete). Neben dem Wochenrang gibt es außerdem noch das Monatsranking. Gewinn man beispielsweise von 160 Spielen im Monat 82 bekommt man auch dort Gold 3. Bei den Monatsbelohnungen gewinnt man Spezialkarten, in einem speziellen Kartendesign .

Doch genug erklärt, kommen wir nun zu meinen Erfahrungen:

Bei meiner ersten Weekend League habe ich den Rang Silber 2 erreicht (11 Siege von 40 Spielen). Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich es nicht geschafft habe alle 40 Spiele zu absolvieren. Das geht mir eigentlich jede Woche so. Bisher habe ich das wirklich noch nie geschafft. Bei 36 Spielen ist bei mir meistens maximal Schluss. Ich habe einfach nicht die Zeit, alle 40 Partien an einem Wochenende zu spielen. Am Anfang habe ich es nicht geschafft, mich über die Weekend League selbst zu qualifizieren.

Ich musste unter der Woche das Qualifikationsturnier spielen. Leider habe ich das mehrere Wochen nicht geschafft.  Trotz Frustration habe ich begonnen diverse Tutorials auf YouTube zu schauen (ganz besonders möchte ich hier Mirza Jahic einen Fifia Profispieler nennen, der wirklich viele tolle Tutorials gemacht hat). Ich habe das Gefühl, dass mir die Videos sehr geholfen haben, denn ich habe es nach einer Zeit geschafft, mich regelmäßig für die Weekend League zu qualifizieren.

Außerdem habe ich es geschafft nach und nach meinen Rang in der Weekend League zu verbessern (von Silber 2 bis zu Gold 2 mit 21 Siegen). Wer allerdings ganz vorne mit dabei sein will, muss ca. 37 oder 38 Siege in einer Weekend League schaffen. Von diesem Rang bin ich natürlich noch weit entfernt, trotzdem war die Weekend League für mich ein voller Erfolg. Besonders die Belohnungen sind super.

Allerdings muss man auch sagen, dass das Turnier wirklich sehr viele Nerven kostet. Besonders am Anfang ist man eigentlich fast nur am verlieren. Hinzu kommen noch Probleme mit den Servern, Input Delays und diverse Bugs im Spiel. Besonders auf die Nerven gingen mir die Spieler, die nach einer Führung nur noch an der Eckfahne standen und den Ball abgeschirmt haben argh

Was nehme ich mit aus der Weekend League dieser Fifa 17 Saison?

Sehr viel! Ich habe wirklich sehr viel gelernt. Vor allem Skill Moves und Pass-Kombinationen. Zwar spiele ich immer noch die Weekend League, aber für die meisten Spieler ist die Saison in Fifa 17 schon vorbei. Die richtigen Fans können es schon kaum erwarten bis Fifa 18 auf dem Markt ist.

EA zeigt heute auf Twitch und YouTube weitere Infos zu Fifa 18 Ultimate Team.

Seid Ihr vielleicht auch Fifa Spieler? Habt Ihr geschafft Euch für die Weekend League zu Qualifizieren? Wie weit seid Ihr gekommen? Wie hat euch Fifa 17 gefallen? Schreibt es mir in die Kommentare.