Wer sich heute morgen die Tech-News Seiten durchgelesen hat, konnte lesen ,dass Microsoft Swiftkey für 250 Mio.Dollar gekauft hat. Hier mal meine Meinung zu diesem ganzen Thema.

Wie die Firma aus Redmond in auf seinem offiziellen Blog bestätigt, haben sie die Firma SwiftKey gekauft. Swiftkey soll weiterentwickelt werden (wie wir es von anderen gekauften Firmen kennen), aber auch in die Tastatur von Microsoft (Wordflow) integriert werden – Spannend!

Was bringt der Kauf von Swiftkey Microsoft?

Die Tastatur von Windows 10 Mobile gehört für mich zu den besten aktuell. Wenn man sich hier noch mehr Know How aneignen kann super! Durch diesen Kauf denke ich, wird allerdings die Marke nach und nach  verschwinden, wie es beispielsweise auch bei Sunrise Calender der Fall war (auch von Microsoft gekauft).

Man hat sich mit Swiftkey echte Experten in einem Gebiet geholt. Bestimmt waren auch andere Firmen an einem Kauf von Swiftkey interessiert, Microsoft war hier am schnellsten – oder hat einfach meisten Geld geboten. Durch diesen Kauf, kann man sich natürlich auch in den anderen mobilen Betriebssystem mehr etablieren.

Es gibt bereits Gerüchte, dass Microsoft an einer Tastatur für iOS und Android arbeitet. Hier hat man vielleicht den größten Konkurrenten gekauft, könnte ihn später einstellen und die eigene Tastatur dadurch mehr in den Vordergrund rücken.

Es gibt bestimmt viele User, die sich jetzt nach einer Alternative umschauen. Vielleicht heißt diese bald Wordflow? Ich denke Microsoft hat eine gute Investition getätigt. Die Firma könnte natürlich auch für das Motto „mobile first“ stehen, was eines der Ziele des CEO von Microsoft ist. Hoffentlich natürlich mit Windows 10 Mobile. Ich bin gespannt, was die Zeit bringt. In den nächsten Monaten will Microsoft seine Pläne mit und für Swiftkey mit uns teilen.

Was haltet Ihr von diesem Schritt von Microsoft? Seht Ihr es eher Positiv? Oder Negativ?

Quelle: Microsoft