Mit der Artikelserie „organize me“ möchte ich auf verschiedene Dinge eingehen, wie ich meinem Blog bzw. mein Alltag organisiere. Vielleicht macht Ihr Dinge ähnlich oder lest hier Tipps oder könnt mir Tipps geben. In Teil zwei geht es um Kabelorganisation.

Wie viele Kabel benötigt Ihr, wenn Ihr in den Urlaub fahrt? Eins für das Smartphone, eins für die Kamera, eins fürs Tablet, eventuell eins für den Laptop. Für die jeweilige Kabel benötigt man meistens auch noch einen extra Netzteil. Man nimmt nicht nur Kabel mit, sondern auch viele andere kleine Sachen wie eine externe Festplatte, auf der die Bilder des Tages gesichert werden. SD-Karten, eine kleine Powerbank und und und.

Wie organisiert man das am besten, ohne das es am Ende alles im Rucksack herumfliegt – kleine Taschen. Für mich heißen sie Kabeltaschen. In der Regel findet man in diesen Taschen Kabel. Es gibt sie in den verschiedensten Größen. Gelegentlich werden sie zweckentfremdet, weil es sich z.B. Kulturbeutel handelt.

Sie sind super praktisch. Ein Vorteil der Taschen, die ich aktuell verwende ist, das die Farbe des Reißverschlusses unterschiedlich ist. Jeder Farbe wird einer bestimmten Kategorie zugeordnet, was das finden natürlich erheblich erleichtert.

Wie sieht es bei euch aus, werft Ihr eure Kabel und den „Kleinkram“ einfach in den Rucksack oder organisiert Ihr diesem Kram in verschiedenen Taschen? Ich bin wirklich froh, solche Taschen zu verwenden, denn dann finde ich eigentlich immer was ich suche!