Wie Ihr wahrscheinlich aus meinen Artikeln wisst, bin ich großer Fan von Spiele-Konsolen, von Smartphones/Tablets und von Musik. Musik höre ich meistens mit Kopfhörern. Nachdem ich die Bose SoundTrue, die Apple EarPods  und die Jabra Revo getestet habe, bekam ich von Sennheiser ihr neues Top-Modell „Momentum“- Over-Ear zugeschickt. Vielen Dank!

Mit der Firma Sennheiser impliziere ich frühere Kindheitserinnerungen. Ich weiß noch genau als ich früher die Sennheiser- Kopfhörer von meinem Vater benutzt habe. Die Kopfhörer sind bis heute in dem Besitz meines Vaters, der sie noch verwendet.

Unboxing

Die Sennheiser „Momentum“- Over-Ear (es gibt auch eine On-Ear Variante) kommen in einer relativ großen Box. Nach dem Öffnen sieht man nicht zuerst die Kopfhörer, sondern die Transportbox. Sie wird als Zubehör mitgeliefert. In der Box befinden sich die „Momentum“- Over-Ears. Neben den Kopfhörern findet man noch ein 2,5 mm auf 3,5 mm Klinken-Kabel mit  Bedienelement, ein 2,5 mm auf 3,5 mm Kabel ohne Bedienelement und ein Adapter für den 6,35 mm Klinkenstecker für die Stereoanlage.

Verarbeitung / Design / Komfort

Die Verarbeitung des „Momentum“ Over-Ear ist einsame Spitze: Es gibt keine scharfen Kanten und es wird wirklich sehr hochwertiges Material verwendet. Ich muss sagen, die Verarbeitung ist wirklich super! Da merkt man einfach, dass man ein echtes Markenprodukt gekauft hat.

Sennheiser Momentum7

Das Design ist bei mir sowohl positiv als auch negativ aufgefallen. Fangen wir beim Negativen an. Meine Freundin hat lange Haare und benutzt meine Kopfhörer natürlich auch, vor allem weil sie neu sind. Das große Problem dabei ist, dass die justierbaren Ohrmuscheln nach oben und unten geschoben werden können. Dies gewährleistet natürlich eine individuelle Größenanpassung. Leider verfangen sich dabei aber sehr schnell die Haare und verheddern so, dass man sich die Haare ausreisst! *Aua*.

Was lange Haare angeht, ist das Design wirklich ein großer Produktionsfehler. Und ab und an sehr schmerzhaft. Eine andere Möglichkeit die Größe individuell anzupassen wäre vorteilhafter gewesen. Um sich jedoch designtechnisch von anderen Produkten abzuheben, wurde diese moderne „Schiebetechnik“ verwendet, von der ich rein funktional kein Fan bin. Sicherlich sieht es fantastisch aus, büßt aber in Sache Funktionalität einiges ein. Dann doch lieber schlichter im Design.

Sennheiser Momentum8

Auch als Brillenträger hat man ein Problem mit den „Momentums“. Wenn ich die Brille nicht vorher absetze, kann ich die Kopfhörer nicht richtig aufsetzen und sie umschließen nicht ganz das Ohr. Zwar eine Kleinigkeit, aber ich finde sie sollte erwähnt werden. Auch hier kommt für mich wieder Funktionalität anstatt Design!

Das „Retro-Design“ aus Leder sieht sehr hochwertig aus. Ein Pluspunkt ist meiner Meinung auch, dass es sich um ein Over-Ear-Modell handelt, bei dem die Ohren ganz umschlossen werden. Wer allerdings große Ohren hat, bei dem kann es ein wenig Eng werden. Ich hätte mir hier ein wenig größere Ohrmuscheln gewünscht. Für meine Ohren sind die Ohrmuscheln jedoch in ihrer Größe vollkommen ausreichend.

Überrascht war ich besonders von dem mitgelieferten Kabel. Bei dem 3,5 mm Klinkenstecker kann man es sich aussuchen, ob man einen geraden oder geknickten Stecker haben möchte. Es gib eine Art „Scharnier“ mit dem man dies einstellen kann. Normalerweise bekommt man entweder einen geraden Stecker oder einen geknickten Stecker mitgeliefert. Das man sich den Stecker „zurechtbiegen“ kann, finde ich wirklich sehr praktisch. Je nach Gerät und Vorliebe kann man es variieren.

Der 2,5mm Klinkenstecker besitzt ein Gewinde. Das heißt, man steckt erst den Stecker in den Kopfhörer und dreht in dann fest. Zum Lösen dreht man ihn wieder in die entgegengesetzte Richtung und zieht dann den Stecker heraus. Die Idee finde ich wirklich super. Laut Sennheiser sollen allerdings nur eigene Kabel mit diesem System kompatibel sein – das ist schade. Gut ist jedoch, dass bei einem Defekt jederzeit Sennheiser-Kabel nachgekauft werden können. Oft gehen die Kabel als erstes kaputt. Bei teuren Modellen kann man als Käufer erwarten, dass nicht gleich die ganzen Kopfhörer dadurch defekt sind, sondern getauscht werden können. Dies ist hier der Fall.

Was mich ein wenig genervt hat ist die „Fernbedienung“ die am Kabel integriert wurde. Das Material ist sehr hochwertig und die Druckpunkte sind sehr gut. Die Position der Fernbedienung ist jedoch nicht perfekt gewählt: Man hätte es locker 5-7 Zentimeter weiter an den 2,5mm Stecker-Teil verschieben können. Da die Kopfhörer auch als Headset verwendet werden können stört dies besonders, wenn man telefoniert. Wenn man die Fernbedienung nicht festhält und direkt hineinspricht, versteht einen die Person an der anderen Leitung nicht. Eine Verschiebung der Position wäre daher für nächste Modelle empfehlenswert.

Sound

Wie immer ist natürlich – neben dem Sitz – der Sound das Wichtigste. Dies ist natürlich immer eine subjektive Einschätzung und Geschmacksache, aber mir persönlich gefällt der Klang des Sennheiser Momentums ausserordentlich gut.

Sie sind wirklich ideal balanciert was Höhen und Tiefen angeht. Häufig kritisierte ich bei Kopfhörern den zu starken Bass, wie z.b. bei Beats Kopfhörern. Bei den „Momentums“ ist dies glücklicherweise nicht der Fall. Der Bass ist zwar gut wahrnehmbar, steht aber nicht im Mittelpunkt. Wenn ich aktuell meine Bose SoundTrue mit dem Sennheiser „Momentum“ vergleiche, dann kann ich mich eigentlich nicht entscheiden, welche Kopfhörer ich besser finde. Ich glaube, wenn ich mich vom Sound her dann doch entscheiden müsste, dann würde ich zu den Sennheiser Kopfhörern tendieren.

Vielleicht bilde ich es mir ein, aber man kann die einzelnen Musikinstrumente ein bisschen besser unterscheiden, als bei den Bose Kopfhörern. Wie gesagt kann ich mir auch einbilden. Klar ist jedoch, dass wir hier zwei hochrangige Produkte miteinander vergleichen. Ich persönlich kenne keine besseren Firmen im Audiobereich als Bose und Sennheiser. Nicht umsonst stehen sie an der Spitze der Branche.

Fazit

Die Sennheiser „Momentum“ Kopfhörer sind wirklich klasse. Man bekommt einen sehr guten Sound und ein modernes Design (Retro-Optik) geboten. Das Design ist für Menschen mit Brille oder langen Haaren jedoch eher suboptimal. Die Brille stört beim Aufsetzen, die Haare verheddern sich an dem Schieberegler der Ohrmuscheln. Der Tragekomfort ist durch die Lederverarbeitung sehr gut.

Die Sennheiser „Momentum“ kosten aktuell ab 200€ je nach Farbe. Der Kopfhörer ist in Folgenden Farben erhältlich Schwarz,Braun und Ivory (helles Beige + Braun). Für mich ist dieser Preis im Vergleich zu Konkurrenzprodukten absolut gerechtfertigt. Sie sind meiner Meinung nach ihr Geld wert. Mit der sehr hohen Materialqualität und dem hervorragenden Sound legen sie die Messlatte auf dem Markt sehr hoch. Einzig und allein Bose kann da für mich noch mithalten. Von mir gibt es daher eine klare Kaufempfehlung für die Kopfhörer. Ich will sie in meiner Ausstattung Zuhause nicht mehr missen! Aktuell verwende ich die „Momentum“ für unterwegs, habe sie immer in meiner Tasche. Meine Freundin benutzt die SoundTrue für Zuhause.

theMetro Kaufempfehlung_momentum

Vielen Dank an Sennheiser, die mir die Momentum Over-Ear zur Verfügung gestellt haben.