Es gibt bereits viele Tests zum momentan wohl besten Smartphone auf dem Markt: dem HTC One. Ich wollte zu diesem Smartphone mal keinen Test schreiben. Sondern etwas Besonderes machen, eine kleine Serie. Sie heißt „30 Tage mit dem HTC One“. Was kann man mit solch einem Smartphone alles machen? Was sind die Besonderheiten an diesem Smartphone? HTC war so freundlich mir ein HTC One zur Verfügung zu stellen – Vielen Dank! Im zweiten Teil der Serie „30 Tage mit dem HTC One“. Möchte ich euch von meinen Erfahrungen mit der Kamera des HTC One berichten.

HTC_One_Rueckseite

Wenn man die Präsentation des HTC One gesehen hat , denkt man als erstes „was sind diese Ultrapixel?“. Bisher haben wir nur von Megapixel gehört. Kameras von Smartphones

haben 4, 8 oder bis zu 13 Megapixel Kameras. Diese machen je nach Sensor bessere oder schlechtere Bilder. Es ist falsch zu denken, mehr Megapixel machen b

essere Bilder. Mehr Megapixel heißt einfach nur das mehr Pixel auf ein Bild aufgenommen werden können, heißt man sieht bei mehr Megapixeln mehr Details. HTC ist in diesem Jahr einen anderen Weggegangen. Sie setzten nicht auf mehr Details in den Bildern, sondern auf besser Bilder. Nun fragt Ihr euch wie sollen diese besseren Bilder enstehen? Die ganz einfach Antwort ist größere Pixel und Licht. Mit der Ultrapixel Kamera von HTC sind die einzelnen Pixel deutlich größer als bei Megapixel Kameras. Dadurch das die Pixel größer sind, nehmen diese auch mehr Licht auf. Durch mehr Licht wirken die Farben besser und man kann auch in dunkleren Umgebungen bessere Ergebnisse erzielen. Wer etwas mehr zu der Ultrapixel Kamera wissen möchte, sollte sich diese Seite mal genauer anschauen.

Hier einige Bilder die ich mit der Ultrapixel Kamera des HTC One geschossen habe :

[nggallery id=38]

Ich mache sehr gerne Fotos mit dem HTC One. Sollte man mal auf einer Reise sein, gibt es ein cooles Features der Kamera. Es nennt sich Zoe. Bei Zoe handelt es sich um einen kurze Diashow, welche die Bilder schön Szene setzt. Die Erstellung eines Zoes ist sehr einfach. Einfach im Menü in die Alben gehen und dort ein bestimmtes Album auswählen. Ganz oben im Album wird schon ein Bild mit Play-Taste gezeigt, wenn man dort drauf klickt, startet das kleine Zoe Programm. Leider gibt es nicht so viele verschiedenen Themen die man auswählen kann. Insgesamt sind es leider nur 5 verschieden Themen mit Zoe erstellbar. In meinem Beispielvideo wurde das Thema Eifel gewählt ( Schwarzweiß mit französischen Musik). Ich hoffe das demnächst mit einem Update weitere Themen hinzukommen.

Mein Zoe Beispiel kann ich leider momentan nicht hochladen, folgt aber demnächst mit einem Update.

Mit diesem letzten Abschnitt möchte ich meinen zweiten Teil von 30 Tage mit dem HTC One beenden. Einige Leute fragen sich, was für Einstellmöglichkeit hat die Kamera? Ich habe zwar noch nicht alle ausprobiert. Aber es gibt ein paar die ich euch nicht vorenthalten will. Man kann sowohl HDR, als auch Panorama Fotos machen. Videos können in Full HD aufgenommen werden. Wenn man Fotos geschossen hat, kann man diese mit einem Foto-Editor bearbeiten. In diesem Modus gibt auch sehr viele Möglichkeiten. Es gibt Filter, Rahmen und Transformationen sprich man kann Fotos zuschneiden. Ich habe diesen Foto-Editor sehr gerne verwendet, da er sehr einfach zu Bedienen war und schnell gearbeitet hat. Was mir nicht so gefallen hat, sind die Filter. Das gibt es bei der App  EyEm bessere.

Hier noch eine kleine Gallery mit den Einstellmöglichkeiten des HTC One:

[nggallery id=39]

 

Solltet Ihr noch Fragen zur Kamera haben, könnt Ihr gerne einen Kommentar hinterlassen.