Nach über 6 Jahren, gibt es endlich eine neue Generation der Sony Gaming Konsole – Playstation 4. Am 29 November ging der Verkauf los, es gab leider nicht für jeden Konsolen Fan eine, viele Leute standen mehrere Stunden für eine ( obwohl man vorbestellen konnte) an . Ich konnte kurz vor Weihnachten per Zufall käuflich erwerben und habe natürlich direkt zugeschlagen.  Zwischen den Jahren war ein wenig Zeit mir die Konsole ein wenig anzuschauen, ein bisschen zu spielen und ich möchte euch meine Ersten Eindrücke nicht vorenthalten.

PS4_Verpackung

Wie bereits oben erwähnt war es Zufall, dass ich kurz vor Weihnachten eine Playstation 4 käuflich erwerben konnte. Passend zur Konsole habe ich mir Fifa 14, einen zweiten Controller und eine Ladestation für die Controller gekauft. Ich muss dazu sagen, dass ich von Anfang an darüber nachgedacht habe ob ich mir die Xbox One oder die Playstation 4 zum Release kaufe. Das ist auch der Grund, warum ich mir keine der beiden Konsolen vorbestellt habe – ich konnte mich mal wieder nicht Entscheiden. Nun ist es doch wieder die Playstation geworden – Warum? Ich habe die Playstation seit der ersten Generation und diese sogar fast immer zum Release. Nachdem ich viele Erfahrungsberichte durchgelesen, Review Videos angeschaut und die Controller mal in der Hand hatte wurde kurzer Hand entschieden, dass es wieder eine Playstation Generation zum Release der Next Gen Konsolen gibt.

Verpackung/Unboxing

Die Playstation 4 kommt in einer großen blau weißen Box. Der Inhalt ist dieses Mal größer als bei der alten Konsolen Generation. Wenn Ihr die Konsole auspackt findet Ihr folgendes Equipment:

  • Playstation 4  – die Konsole selbst
  • Dual Shock Controller 4
  • ein Mono Headset
  • ein HDMI Kabel
  • ein Stromkabel
  • Anleitungen in verschiedenen Sprachen

Sehr erfreulich ist, dass Sony endlich ein HDMI Kabel der Playstation beilegt. Dies war der Playstation 3 noch nicht der Fall, denn es gab noch die möglich die Playstation 3 per SCART anzuschließen. Dies ist bei der PS4 nicht mehr möglich. Doch seien wir ehrlich, wer schließt solch eine Konsole per Scart an? Richtig niemand! Das Headset was beigelegt wurde ist ein schlechter Witz, diesen Cent Artikel hätte sich Sony sparen können.

Design

Das Design der Playstation 4 ist definitiv Geschmacksache. Entweder gefällt es oder man findet es hässlich. Ich für mich finde das Design absolut genial. Die Mischung aus matt und glänzend. Die Blaue LED die diese beiden Bereich trennt. Wirklich sehr cool. Was mir schon bei der letzten Generation der Playstation sehr gut gefallen hat ist das sogenannte Slot-In Laufwerk. Die Konsole wirft keine Schublade raus, wo man die BluRay reinlegt,  sondern die Konsole zieht die BluRay in Innere. So schön das Design auch ist, es ist und bleibt leider auch ein großer Staubfänger – leider. Nicht nur die Konsole hat ein neues Design erhalten, sondern auch der Controller, doch dazu später mehr.

dualshock_system

 

 

Inbetriebnahme/Gaming

Nachdem man die Konsole ausgepackt hat, möchte man natürlich mit dem Teil zocken. Die Inbetriebnahme und das Einrichten der Konsole ging relativ schnell von der Hand. Strom und HDMI in die Konsole, Controller per USB mit der Konsole verbinden ( nur zur Einrichtung, sonst ist dieser per Bluetooth mit der Konsole verbunden) und schon kann die Einrichtung los gehen. Das Einrichten hat bei mir keine halbe Stunde gedauert. Konsole mit dem Internet verbinden, Zeitzone auswählen mit dem PSN verbinden, Update herunterladen, Update installieren, Neustart fertig.

PS4 Spiel plus Zubhoer

Leider ist nicht wie früher, dass man die CD bzw. BluRay einlegt und das Spiel beginnt. Das Spiel muss erst auf die Festplatte installiert/kopiert werden, dass dauert einen kleinen Moment. Warten muss man allerdings nicht, denn man kann in der Zwischenzeit das Spiel vorher schon ein wenig zocken. Bei Fifa war es in diesem Fall so, dass während man Installiert die Demo Version zocken konnte. Nach nicht mal einer kleiner Runde war das Spiel installiert und man konnte loslegen. Zu Fifa 14 muss ich sagen, ich bin beeindruckt von der neuen Grafik Engine Ignite von EA. Es wirkt deutlich realistischer und was mir besonders gut gefällt ist, dass die Zuschauer endlich so richtig auf die Situationen im Spiel reagieren und deutlich bessere Texturen erhalten haben. Allerdings ist da noch Luft nach oben. Hier kann sich mit Fifa14 WM Edition oder Fifa 15 noch einige ändern.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://www.youtube.com/watch?v=_AL1ZkIJ2zQ

Das Hauptmenü ist sehr gut bedienbar und sehr übersichtlich. Gelegentlich muss man noch die ein oder andere Einstellungen suchen, aber man findet sich schnell zurecht. Richtiges Multitasking gibt es bei der Playstation 4 nicht, allerdings gibt es ein Fortschritt gegenüber vorherigen Konsolen Generation. Es gibt nun die Möglich jeder Zeit mit der PS – Taste ins Hauptmenü der Konsole zurückzukehren. Will man allerdings dann eine andere Anwendung öffnen, fragt die Konsole erst nach ob man beispielsweise das Game schließen möchte- Ein Fortschritt.

Controller

Der Controller der PS4 ist wohl fast die größten Neuerung. Auch hier handelt es sich um die vierte Generation. Das erkennt man bereit am Namen – Dual Shock 4. Dieser ist zwar der alten Generation ähnlich, dennoch ganz anders. Die Rückseite des Controllers ist griffelt bzw. angeraut. Dadurch hat man einen besseren halt und einem rutsch nicht der Controller so schnell aus der Hand wenn man schwitzige Hände hat. Die beiden Griffe Links und Rechts sind länger als bei der alten Generation was den Komfort noch einmal verbessert. Die beiden Analog-Sticks haben auch einen verbesserten Gummiüberzug erhalten und sind dadurch besser zu bedienen. Die größte Neuheit am Controller ist natürlich das Touch-Pad in der Mitte des Controllers. Fifa unterstützt dieses Touch-Pad leider noch nicht, vielleicht in der nächsten Version. Bisher hab ich noch keine Funktion des Touch-Pads ausprobieren können. Mal sehen was die Entwickler so einfallen lassen. Wer bereits eine PS4 besitzt und Spiele kennt, die das Touch-Pad unterstützen, schreibt doch bitte in die Kommentare inwiefern diese Spiele das Touch-Pad verwenden. Eine weitere Neuerung am Controller ist die Rückseite, dort ist Farbiger LED Bereich verbaut. Wenn man die Konsole startet, leuchtet dieser für den ersten Controller Blau und für den zweiten Controller Rot. Wie es bei weiteren Controller ist, weiß ich leider nicht.

playstation-4-dualschock

Durch diese „farbigen“ Controller erkennt beispielsweise die Playstation Camera ( Separat für rund 60€ erhältlich) die einzelnen Spieler. Aber auch Spielentwickler machen sich diese Farbige LED zu nutzte. Beispielsweise bei Killzone zeigt diese LED an inwieweit die Gesundheit des Spielers leidet. Anfangs hat man noch einen grünen Fachbereich, dieser kann bei Kritischen Gesundheitszustand aber auch ganz schnell Rot werden. Hier bin ich auch gespannt, was die Entwickler sich  einfallen lassen. Auch eine Neuerungen am Controller ist, dass es keine Start und Select Taste mehr gibt. Diese beiden musste für einen Share Button Links und einem Options Button Rechts weichen.  Ist zwar ein wenig Gewöhnungsbedürftig, aber das klappt schon nach einer gewissen Zeit.  Das Handling im allgemeinen ist wirklich sehr gut. Ich finde eine deutliche Verbesserung gegenüber der alten Controller Generation. Ich würde sogar sagen, hierbei handelt es sich um den besten Controller, den ich bisher in den Händen halten durfte. Was ich nicht vergessen darf ist der neue Anschluss zwischen den beiden Analog-Sticks. Dort gibt es einen 3,5mm Klinken Anschluss. Heißt Ihr könnt eure „normalen“ Kopfhörer dort anschließen und darüber die Atmosphere „aufsaugen“. Doch Achtung, Ihr müsst erst in den Einstellungen einstellen, dass sowohl Gamesound  als auch der Sprache über das Headset laufen. Das geht über Einstellungen -> Geräte -> AudioGeräte. Solltet Ihr ein Klingen Headset ( zu erkennen an drei Linien an der Klinke) besitzen, könnt Ihr dieses als Gaming Headset verwenden und mit euren Freunden per Ingame Speak reden. Alte PS3 Gaming Headsets sollen auch Kompatible mit der PS4 sein, welche genau kann ich euch nicht sagen, da ich kein separates PS3 Headset besitze.

Fazit

Falls euch der Multimedia Teil bei meinem Ersten Eindruck fehlt, muss ich euch enttäuschen eine SPIELEKONSOLE ist für mich zum Spielen da und nicht zum Filmen/Serien schauen. Ich habe bisher weder auf meiner Xbox 360, noch auf meiner PS3 oder PS4 Multimedia Anwendungen verwendet. Dafür habe ich meinen Apple TV.  Man merkt definitiv an der Playstation 4, dass es hierbei um eine Verbesserung der alten Konsole handelt. Bessere Hardware, neues Design, besserer Controller etc… Leider habe ich momentan nur Fifa 14 als Spiel, was mir allerdings sehr gut gefällt. Wer auch eine PS4 besitzt und mal ne Runde Fifa spiele möchte, kann sich gerne per Twitter oder Google+ melden. Ich freue mich schon sehr auf die diesjährige  E3, wo wohl einige coole neue Spiele für die PS4 vorgestellt werden. Die Release Titel haben mich alle jetzt nicht wirklich von den Socken gehauen, aber das war bisher bei jeder Konsolen Generation so. Es heißt noch ein wenig warten, denn die Entwickler können noch einiges aus dieser Konsole raus holen.

Solltet Ihr noch Fragen haben, postet diese doch bitte in die Kommentare

Bilderquellen:  A1Blog, Gamesload