Jedes Jahr bringt Apple ein neues Smartphone auf den Markt. Auch dieses Jahr wird es wieder soweit sein. 1und1 hat mir für meinen Testbericht das aktuelle iPhone 6 zu Verfügung gestellt. Lest meine Meinung zu dem Gerät in diesem Artikel.

Vor beinahe einem Jahr habe ich bereits das iPhone 5s getestet. Das war damals meine erste Erfahrung mit einem iPhone. Jetzt konnte ich mir den Nachfolger ansehen: das iPhone 6.

iPhone 61

Das Auspacken eines Gerätes ist immer ein bisschen wie Weihnachten. Zwar weiß man, was in dem Karton ist, aber aufgeregt und gespannt ist man immer. Technikbegeisterte wie Ihr, wisst natürlich was sich, neben dem iPhone selbst, in der Box befindet: EarPods, Netzteil, Lightning Kabel auf USB Kabel & die obligatorischen Apple Sticker. Also keine gravierenden Veränderungen,wie beispielsweise beim neuen Macbook. Die Farbe der Apple Sticker wurde hier der Farbe des Gerätes angepasst.

Verarbeitung & Design

Doch kommen wir erst einmal zur Hardware, wie eigentlich jedes iPhone, ist das iPhone 6 auch sehr gut verarbeitet. Es werden hochwertige Materialien verwendet. Trotz seiner Größe ist es noch ein „Handschmeichler“. Was natürlich stört, ist die herausstehende Kamera, vielleicht schafft Apple das mit dem neuen iPhone zu ändern.

Ich persönlich benutze bei einem Smartphone häufig die Kamera (die ist mir sehr wichtig). Da ich wirklich lange am Smartphone hänge, wird die Kapazität des Akku stark ausgelastet.  Bei diesen beiden Punkten ist eine Sache Top und für mich die andere Seite ein Flop.

Flop

Fangen wir mit dem Negativen an: Der Akku des iPhone 6 ist auf dem Niveau eines iPhone 5s. Man kommt durch den Tag, aber mehr ist leider nicht drin. Bin wohl durch andere Smartphones ein wenig verwöhnt, was den Akku angeht. Wenn ich es ein wenig mehr verwendet habe als sonst, musste ich es gegen 20 oder 21 Uhr an den Strom machen. Also für mich eher ein Flop.

Top

Für seine gute Kamera war das iPhone eigentlich immer bekannt. Auch diesmal ist das der Fall. Die Bildqualität ist für ein Smartphone wirklich sehr gut und es macht einfach Spaß damit Fotos zu machen. Wenn die Kamera schlecht ist, hat man einfach manchmal auch keine Lust sein Smartphone herauszuholen, weil man dann von dem Ergebnis nur enttäuscht ist. Das ist hier meistens nicht der Fall!

Zur Software, will ich eigentlich nicht wirklich was sagen. Denn es handelt sich um iOS. Das System ist eigentlich selbsterklärend. Klar wurde hier und da was geändert, aber das lest Ihr in anderen Artikeln.

Fazit

Ich habe ja schon einmal gesagt, es gibt Geräte die will man am liebsten nicht wieder hergeben! Das iPhone 6 ist trotz der Akkulaufzeit für mich ein Gerät, von dem ich mich nach Ablauf des Testzeitraums nicht wieder trennen wollte. Aber ein Haken hat das Smartphone jedoch: Ist das iPhone wirklich 700€ wert? Für die Meisten wahrscheinlich schon.

Ich bin mir da jedoch nicht so sicher. Dennoch kann ich Leute verstehen, die sich eins kaufen. Viele finanzieren sich das Gerät über ihre Handyverträge. Die Anzahlung des neuen Gerätes werden oft über den Verkauf des Vorgängermodels finanziert. Eine Kaufempfehlung von mir gibt es deshalb nur teilweise! Ich finde es ein wenig überteuert. Trotzdem 4,5 von 5 Sternen.

Kaufempfehlung iphone 6

Vielen Dank an 1&1 für das Bereitstellen des iPhone 6.

Teile diesen Beitrag: