Während unseres Urlaubs hat das Nexus 4 meiner Freundin das zeitliche gesegnet und das über Nacht. Als wir morgens aufgestanden sind, haben wir uns gewundert, dass der Wecker nicht geklingelt hat. Naja, dachten wir vielleicht ist der Akku des Nexus 4 einfach leer. Wir haben also ein Ladekabel an das Nexus angesteckt und gewartet.

Selbst nach ein paar Stunden war es nicht möglich das Nexus 4 einzuschalten. Die Notification LED leuchtete dauerhaft rot und einen Ladebildschirm den es wie normalerweise gab, wurde auch nicht angezeigt.

Also haben wir mal im Internet Recherchiert und das sogenannte „Red Light of Death“ gefunden. Hierbei handelt es sich um ein Design Problem des Nexus 4, dadurch kann der Akku wenn er leer ist sich Tiefentladen und nicht mehr aufladen lassen.

Nach weiterer Recherche haben wir bei XDA Developers einen Forum Thread entdeckt, der zeigt wie man dieses Problem beheben kann. Hier gibt man dem Akku eine kurze Starthilfe mithilfe eines alten Ladegerätes (5 V – 5.8V) Danach sollte das Gerät wieder ohne Probleme laden und es gibt keinen Datenverlust.

Da ich mich mit Elektronik nicht auskenne, habe ich einen Kollegen gefragt, ob es sich zutraut dem Akku eine Starthilfe zu geben. Er stimmte zu und hat als YouTuber gleich ein Video davon erstellt (siehe oben)

Ich möchte mich hiermit nochmal bei meinem Kollegen Gustav Ludewig für seine Hilfe bedanken!!