Wer von einem iPhone zu einem anderen Gerät gewechselt ist, der hat eventuell den iPhone SMS Bug. Durch diesen Bug, kann es sein dass Ihr keine SMS mehr auf eurem neuen Gerät empfangen könnt. Grund ist das eure Nummer noch bei iMessage gespeichert ist und dieser Dienst die SMS nicht freigibt, ärgerlich. Wie genau Ihr diesen Bug entfernen bzw. vorbeugen könnt, lest  Ihr in diesem How To.

Ich muss sagen, dass ich bisher Glück hatte, denn dieser Bug ist bei mir bisher nicht aufgetaucht. Persönlich gesehen, wäre es für mich ein Desaster, wenn ich keine SMS mehr empfangen könnte. Aktuell schreibe ich sehr viele SMS. Bei Facebook habe ich keine Account und Whats App verwende ich nur relativ selten.

Apple hat ein Webtool veröffentlicht, der den iPhone SMS Bug entfernt oder vorbeugt. Wie genau funktioniert es:

1. Als erstes geht Ihr auf die Webseite https://selfsolve.apple.com/deregister-imessage

2. Scrollt bis zum dem Punkt “ No longer have youre iPhone?“

3. Gebt nun eure Mobilfunknummer ein und wartet auf eine SMS, mit einem Deaktivierungscode

4. Gebt nun den Deaktivierungscode auf der Webseite ein und wartet auf die Bestätigung, dass eure Mobilfunknummer aus iMessage entfernt wurde.

That’s it!

Die Frage die ich mir aktuell stelle, wer von euch schreib noch SMS? Ist das zu Oldschool und man verwendet lieber den Facebook Chat, Whats App oder Hangouts? Ich verwende relativ oft Hangouts, weil ich da mit Blogger Freunden kommuniziere, sonst schreibe ich viele SMS, Whats App wie oben bereits erwähnt schreibe ich sehr selten. Ich denke das es vielen lieber wäre, wenn man die SMS Flat Option im Vertrag bzw. bei der Prepaid Karte entfernen könnte und so Geld sparen oder mehr Datenvolumen bekommen könnte. Was sagt Ihr?

Da es sich um eine https Webseite handelt, werden alle Daten verschlüsselt gesendet. Ihr könnt also eigentlich beruhigt sein, wenn Ihr sagt ich schicke meine Mobilfunknummer irgendwo durch die Weltgeschichte. Natürlich übernehme ich keinerlei Gewähr für diese Aussage, es kann immer etwas passieren, wenn man seine Daten auf Webseite schreibt.

Quelle iMore
Teile diesen Beitrag: