Gestern war es nun endlich soweit, in London stellte LG sein neues Flaggschiff vor das LG G3. Eigentlich muss man sagen, dass alles im Vorhinein bekannt war zu diesem Gerät. Es gab einfach zu viele Leaks. Grund ist ganz einfach, dass das Gerät ab sofort in Korea verkauft wird. Hier mal meine Meinung zum LG G3

Ich muss sagen, dass ich schon beim LG G2 Probleme hatte bezüglich der Knöpfe auf der Rückseite. Allerdings habe ich das G2 auch noch nicht als Testgerät hier gehabt und kann nur sagen, wie es für mich auf Bildern aussieht. Doch kommen wir zum G3, dem Nachfolger des G2.

Das G3 war natürlich überhaupt kein Geheimnis mehr, als es in London vorgestellt wurde. Alle Technische Details und Bilder des Geräts wurde im Vorhinein auf den verschiedensten Tech-Blogs gepostet. Ich versuche immer wieder mich zusammen zu reißen und nicht diese Post zu lesen. Doch ab und zu gewinnt einfach die Neugier. Als ich kannte das G3 vom Design her. Die Technischen Daten blieben mir ( weil ich es auch so wollte), soweit verborgen.

bild_lg_g3_metallicblack_range

Ich muss sagen mit dem G3 hat LG ein wirklich sehr gutes Smartphone auf den Markt gebracht. Ich würde mich freuen, wenn ich solch ein tolles Gerät testen dürfte auf diesem Blog. Was mir ganz besonders erstaunt hat, war der dünne Displayrahmen. Durch diesen dünnen Rahmen, wirkt das Display größer als es ist – wobei es das auch ist mit 5,5 Zoll.

bild_lg_g3_colour_range

Sehr cool finde ich, dass direkt zum Marktstart da G2 in 5 verschiedenen Farben angeboten wird. Ganz besonders gut gefällt mir die Schwarze/graue Variante. LG ist wohl einer der Hersteller, die ein wenig auf die Techcommunity hört. Grund :

  • Austauschbarer Akku
  • Display mit hoher Auflösung ( QuadHD)
  • MicroSD Slot ( für Karten mit bis zu 2 TB)

Das LG G3 hat eigentlich alles was das Nerd Herz begehrt. Allerdings muss ich sagen, ist mir persönlich das Display auf den ersten Blick zu groß. Ich hoffe das LG wie auch HTC oder Sony weiterhin eine Mini Version des aktuellen Flaggschiffs veröffentlicht und LG aus den Fehler der anderen lernt. DENN die Mini Version es Flaggschiffs, würde sich VIEL besser verkaufen, wenn es wirklich eine Mini Version ist bzgl. Display. Alles andere sollte so bleiben wie es ist – Sprich Prozessor, RAM,Kamera, Design, Akku etc…

bild_lg_g3_metallicblack_front

Wenn LG also einen Kassenschlager möchte, dann sollten sie das G3 in 4,5 Zoll herausbringen. Ich könnte sogar damit leben, wenn es sich dann „nur“ um ein Full-HD Display handeln würde. Und dann für einen Preis von 450€ und die Sache ist in trockenen Tüchern – Mein Wunsch!

Für alle die noch nicht gesehen haben, was alles an Hardware im G3 ist, hier die technischen Daten:

  • 5.5 Zoll Quad HD Display mit 538 PPI
  • 2,.5 GHz Quad-Core Prozessor
  • Je nach Speicher 2 oder 3 GB RAM
  • Speicher 16 oder 32 GB
  • 3000mAh Akku
  • 1 W Lautsprecher mit Boost AMP
  • 13 Megapixel Kamera auf der Rückseite
  • 2.1 Megapixel Kamera auf der Frontseite
  • Dual-Flash, Laser Auto Focus
  • Android 4.4.2

Hier noch ein paar Hands On Videos:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=oRVPwZ0ni1Q

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=-MkL048jH4g

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=ubjd-5k75Yc