Mitte Oktober 2013 stellt Microsoft das sogenannte GDR3 Update vor. Sowohl HTC als auch Samsung habe bereits begonnen dieses an bestimmt Geräte auszuliefern, allerdings ohne zusätzliche Funktionen. Seit gestern beginnt nun auch Nokia mit dem Ausrollen dieses Updates. Das besondere ist aber das es sich bei diesem Update nicht nur um ein System Update handelt, sondern das Nokia noch einige zusätzliche Funktionen spendiert hat. Welche das sind lest Ihr nach dem Break

Nokia hat viel Herzblut in dieses Update gesteckt, wie man anhand des Changelogs sieht. Einige Funktionen kennen wir aber bereits von den neuen Modellen wie dem Lumia 1520 oder Lumia 1020:

Ordner : 

Hier finde ich hat Nokia sich selbst übertroffen, denn Ordner sind eine der wenigen Features die mir bei Windows Phone gefehlt haben. Nun ist es mit Lumia Modellen möglich Ordner auf dem Homescreen anzulegen. Man benötigt nur ein Tile und hat aber mehrere Apps gruppiert in z.B. Work & Travel. Hoffen wir das dieses Feature in Windows 8.1 Native für alle Windows Phone Geräte verfügbar sein wird.

Nokia Ordner

Glance Screen 2.0:

Mit Glance Screen hat Nokia ein sehr hilfreiches Feature bereits zum letzten Update vorgestellt. Dieses wurde nun überarbeitet und heraus kam Glance Screen 2.0. Mit Version 2.0 ist es nun möglich, dass nicht nur die Uhrzeit und das Klingelmodus angezeigt wird, sondern auch Benachrichtigungen. Sei es ein verpasster Anruf, eine SMS, eine What’s App Nachricht oder eine Twitter Meldung. Ausserdem hat Nokia Glance Screen einen sogenannten „Nightmode“ verpasst. Dort kann eingestellt werden, welche Farbe die Schrift zu einem bestimmten Zeitintervall hat.

Nokia Glance Screen 2.0

Bluetooth LE:

Wie bereits bekannt, erhalten alle Lumia Geräte mit dem Nokia Blackupdate die Bluetooth LE Kompatibilität. Das heißt es können Gadgets wie der Adidas MiCoach auf allen Lumia Geräten verwendet werden.

Nokia Refocus

Nokia Refocus habe ich bereits hier auf dem Blog vorgestellt siehe hier. Mit dem Nokia Black Update ist es nun für alle Lumia Modelle mit mindestens 1GB RAM verfügbar. Somit nicht die nicht PureView Modelle wohl nicht mehr ausgeschlossen oder?  Ich finde die Refocus App wirklich beeindruckend, hier ein Sample Foto


Nokia Beamer:

Mit Nokia Beamer ist es nun möglich auf jedem Lumia Gerät mit mindestens 1GB RAM seine Fotos, Dokumente oder Präsentationen auf ein HTML5 Fähiges Display zu „werfen“. Unter HTML5 Displays versteht man beispielsweise Laptops, Tablets oder TV’s mit Internet Verbindung. Diese App findet Ihr im Nokia Bereich des Windows Marketplace.

Nokia BeamerNokia Beamer App

Nokia Storyteller:

Diese App kennen wir bereits vom Lumia 1520 und dem Lumia 2520 ( Tablet). Nun können auch alle andere Lumia Geräte diese App verwenden. Die App könnt Ihr über den Nokia Bereich im Windows Marketplace herunterladen.

Nokia Camera:

Nachdem Nokia die App Nokia Pro Cam und Nokia Smart Cam zusammen gelegt hat, war diese App bisher nur den Nokia Geräte vorenthalten, die eine Pureview Cam besitzen. Das ändert sich nun mit dem Nokia Black Update, mit diesem Update können nun auch alle anderen Lumia Geräte diese coole App verwenden. Das Lumia 1020 kann nun auch mit dem Black Update Fotos im sogenannten RAW Format schießen. Jeder Hersteller  hat seine eigene Bezeichnung für dieses RAW Format. Bei Nikon ist es beispielsweise NEF, bei Nokia handelt es sich um sogenannte DNG Dateien. Mit dem RAW Format ist es möglich noch besser die Bilder zu am PC/Mac zu bearbeiten. Sei es die Helligkeit, die Schärfe etc.. Somit wird euer Lumia 1020 noch mehr zu einer Kamera.

Pro_Cam

 

Neue Imaging-Algorithmen:

Passend zur neuen Nokia Camera App, hat Nokia seinen Lumia Geräten auch einen neuen verbesserte Algorithmus für das erstellen von Bildern spendiert. Dadurch soll die Bildqualität verbessert werden ( besonders beim Lumia 1020), die Bilder sollen weniger rauschen und dennoch soll die Schärfe bleiben. Ich bin sehr gespannt, wie viel besser die Bildqualität und das unterdrücken des Rauschen geworden ist. Da ich momentan leider kein Lumia zur Verfügung habe, kann ich es selbst nicht testen.

Nokia selbst hat ein Video zum Nokia Black Update erstellt, hier erklärt Andrew Flowers von Nokia was sich alles getan hat:

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=JzxSo-pI-YE

Nokia hat mit dem Update seit gestern begonnen. Als erstes erhalten das Lumia 925 & das 1020 dieses Update. Wenn Ihr eines der Modelle besitzt, könnt Ihr über die Einstellungen nach sehen, ob das Update für euer Smartphone bereits herunterladbar ist. Sollte das noch nicht der Fall sein, heißt es abwarten, denn hierbei handelt es sich um einen sogenannten staged Rollout. Das heißt das Update wird nach und nach an die Modelle verschickt. Solltet Ihr einer der vielen anderen Lumia Geräte User sein, so könnt Ihr über die von Nokia eingerichtete Nokia Black Update Seite nachsehen, ob das Update für euer Lumia Modell schon verfügbar ist.

Habt Ihr das Update schon erhalten und installiert? Wenn ja wie gefällt euch das Update? Schreibt mir eure Meinung zum Nokia Black Update.

Quelle: Nokia Pressemitteilung, Nokia Conversations