Mit dem HTC One hat der taiwanische Hersteller eines der besten Smartphones auf dem Markt. Es wirkt nicht nur Edel, sondern hat auch ordentlich Power. Es ist ein Verkaufsschlager und was macht mit solchen Verkaufsschlagern? Man versucht noch mehr von ihnen zu Verkaufen. Das macht HTC in zwei Richtungen. Erstens Farbevarianten  und zweites eine Mini Variante. Vor ca. 2 Wochen ist das HTC One Mini bei mir eingetroffen. In diesen zwei Wochen habe ich es im Alltagstest auf Herz und Nieren geprüft…

Im Vorfeld möchte ich bei HTC bedanken, für die Zusendung des Gerätes. Mit dem One Mini, will HTC das One Branding nicht nur im High-End Bereich etablieren. Viele Leute wollen bzw. können keine 500- 700€ für ein Smartphone ausgeben.Hier soll das HTC One Mini greifen. Es ist kleiner, billiger ( leider nicht nur beim Preis) und hat dennoch fast alle wichtige Features seines großen Bruders. Aber sehen wir uns erst einmal die Spezifikationen des One Mini an:

  •  4,3 Zoll mit einer Auflösung von 1280 x720 Pixel ( 342 PPI)
  • Snapdragon 400 mit 1,4 GHz
  • 1 GB RAM
  • 16 GB interner Speicher ( nicht über MicroSD erweiterbar)
  • 4 UltraPixel Kamera ( ohne optischen Bildstabilisator)
  • 1,6 Megapixel Frontkamera
  • 1800 mAh Akku
  • LTE
  • Frontlautsprecher (BoomSound)

Gehäuse und Verarbeitung

 

HTC One Mini 1

 

Als erstes muss ich sagen, dass ich mich sehr auf das HTC One Mini gefreut habe. Das HTC One war eines der besten Smartphones, die ich je testen durfte. Es hat mich voll und ganz überzeugt. Leider muss ich sagen, hat mich das One Mini in Sachen Verarbeitung und Gehäuse irgendwie enttäuscht. Wenn das One Mini den Namen One trägt, muss es sich gefallen lassen das es auch mit diesem verglichen wird. Das One Mini wirkt einfach nicht so hochwertig wie sein großer Bruder das HTC One (meine persönliche Meinung). So wie es aussieht, handelt es sich bei dem One Mini nicht um ein Unibody Gehäuse. Es hat zwar selbstverständlich die Aluminium Rückseite des One, diese fühlt sich auch sehr hochwertig an. Aber der weiße Rahmen ( ich habe das Silberne als Testgerät erhalten), wirkt für mich wie eine Art Fremdkörper.

Ich finde es passt einfach nicht zum Konzept eines Ones. Ich muss allerdings sagen, aufgrund des Preises muss man beim Rahmen natürlich Abstriche machen. Weiter geht es mit der Frontseite. Sehr gut finde ich, dass auch das One Mini seine Lautsprecher vorne hat. Daran sollten sich viele Hersteller ein Beispiel nehmen – sehr gut HTC! Doch leider muss ich auch sagen, dass die Abdeckung der Lautsprecher dieses Silber lackiert Plastik mir gar nicht gefällt! Hier finde ich leider am falschen Ende gespart. Sie wirken einfach billig.

Das One Mini gehört für mich momentan in die Preiskategorie eines Nexus 4/5 (auch wenn Google ein wenig das Nexus subventioniert). Und hier muss ich leider sagen, gegen ein Nexus 4 oder 5 hat das One Mini keine Chance. Vielleicht sehe ich es zu kritisch und viele werden glücklich mit dem One Mini, aber in Sachen Material hat HTC mit dem One Mini nicht wirklich den Vogel abgeschossen.

HTC One Mini 5

 

Display

Das Display des HTC One Mini gefällt mir sehr gut. Wobei ich sagen muss, dass ich in Sachen Display nicht wirklich anspruchsvoll bin. Solange es satte Farben und ein für mich gutes Bild zeigt bin ich zufrieden. Ich würde das One Mini auf einem ähnlichen Level wie das One X sehen. Das One Mini Display wirkt für mich ein wenig besser, aber das ist so minimal da scheiden sich die Geister. Was mir gar nicht gefällt ist der Formfaktor des Displays. Wegen der Frontlautsprecher ist es so gestreckt. Deswegen kann ich manchmal das One Mini nicht so gut bedienen, wie beispielsweise da One X oder das Nexus 4. In Sachen Bildqualität hat das One Mini Display aber keine Defizite.

One Mini Screenshot

Software

Das HTC One Mini läuft mit dem selben Sense 5 und Android 4.2.2 wie das One oder mein One X. Wer genaueres zu dieser Oberfläche wissen möchte bzw. meine Erfahrung wissen möchte. Sollte sich einfach meinen Erfahrungsbericht zu Sense 5 anschauen.

Artikellink_Sense 5 ErfahrungsberichtLaufzeit

In Sachen Akkulaufzeiten schlägt sich das One Mini trotz seines 1800 mAh Akkus sehr gut. Ich komme mit meiner „normalen“ Verwendung  locker durch den Tag. Da ich zwei Tage  nicht damit über die Runde komme, wird es jeden Tag ans Ladegerät angeschlossen. Für mich allerdings auch kein Problem. Ich möchte nur nicht ständig Angst haben, dass mir mein Smartphone unterwegs ausgeht und ich eine Steckdose suchen muss. So bin ich voll und ganz zufrieden. Was mir in Sachen Smartphones aufjedenfall aufgefallen ist, die mobile Datenverbindung zieht unglaublich viel Akku. Also kleiner Tipp, man muss nicht immer Online sein. Es reicht wenn man die Datenverbindung einschaltet, wenn man sich auch wirklich benötigt!

 

 Kamera

Durch den Test vom Lumia 925 bin ich was Kameras in Smartphones angeht, wirklich verwöhnt. Die Kamera des One Mini macht wirklich gute Bilder. Allerdings kann sie mit einem Lumia 925 ( das die Kamera auch als Kaufgrund hat) nicht mithalten. Wie sagt man so schön,  Bilder sagen  mehr als 1000 Worte:

Fazit

HTC One Mini 3

Das HTC One Mini ist leider wirklich nur der kleine Bruder des HTC One. HTC hat an gewissen Punkten gespart. Allerdings muss jeder selbst entscheiden, ob einem selbst das reicht oder nicht. Für mich persönlich ist das HTC One Mini leider nichts. Für den Preis des HTC One Mini, würde ich mir lieber ein Lumia 925 kaufen. Die Verarbeitung des One Mini ist recht ordentlich, allerdings gefallen mir bestimmte Details einfach nicht. Beispielsweise die Frontlautsprecher. Ich kann leider keine klare Kaufempfehlung für das One Mini geben. Ich empfehle euch lieber das Lumia 925 oder ein bisschen mehr Geld auszugeben und das HTC One zu kaufen.

HTC One Mini 4