Samsung hatte mich zur IT Blogger-Challenge auf der Gamescom eingeladen. Was ich dort erlebt habe, erfahrt Ihr in meinem Fazit zur Gamescom, viel Spaß! Gestern begann mein Tag relativ früh. Es hieß 5.30 Uhr aufstehen, fertig machen und ab in den Bus. Bevor man zum Bus geht, nochmal alles kontrollieren, nix vergessen? Sieht nicht so aus, also los. Als ich dann im Bus saß, hatte ich einen schrecklichen Gedanken. Ich hatte doch etwas vergessen und zwar es was wirklich wichtiges. Meine Kreditkarte mit der ich mein Zugticket bezahlt hatte.

Aus dem Bus ausgestiegen rief ich meine Freundin an und fragte Sie ob sie sich ins Auto setzen könnte und mir die Kreditkarte bringen könnte. Es war 6:50 und mein IC sollte um 7:17 los fahren. Meine Retterin machte sich direkt auf den Weg und brachte mir 15 min später die Kreditkarte.

Auf dem Gleis traf ich Niklas von Tablethype. Gegen halb 10 waren wir dann auf der Gamescom angekommen. Niklas ging zum Pressezentrum und ich ging direkt auf die Messe. Dort hatte ich mich mir Chriz von ChrizBlog verabredet. Wir waren beide das erste Mal dort und wollten uns zusammen die Messe anschauen.

Als erstes ging es in Halle 6 zu Ubisoft und Assassins Creed Unity. Da wir ein wenig spät dran waren, war die Schlange für den Single Player Modus schon sehr lang. Wir haben uns entschieden weiterzugeben und sind dann auf dem Xbox Stand auf in eine Vorführung des Games gegangen. Dort stellt uns ein Entwickler aus Montreal Kanda, das neue Assains Creed ein wenig vor.

Sollten das ein oder andere Bild nix geworden sein, entschuldige ich mich dafür. Mein Fazit zu Assassins Creed Unity? Instant Buy. Bin wirklich ein großer Fan dieser Serie und werde mich auch den nächsten Teil nicht entgehen lassen. Man sieht an Unity, dass dieses Game speziell für Next Gen Konsolen entwickelt wurde.

Als nächstes haben wir ein wenig die Hallen unsicher gemacht, es gab viel zu sehen. Microsoft Xbox, Ubisoft, 2k, Sony Playstation, EA etc.. Aber nicht nur die großen waren da, sondern auch Independent Labels. Hier fand man auch das ein oder andere coole Game. Via Twitter hatte ich VIP Karten für das Game „Borderlands Pre Squel“ gewonnen, einen Termin zum Zocken hatte ich um 11 Uhr. Als VIP Gäste hatten wir einen speziellen Eingang und durften in Ruhe das Game testen. Es gab Getränke und Süßigkeiten umsonst!

Als nächstes waren wir bei Konami und haben eine Runde Pro Evolution Soccer angezockt. Leider hat mich das Game nicht wirklich überzeugt. Aber es kann auch einfach daran liegen, dass ich seit eh und je Fifa zocke. Wenn Ihr Lust auf ne Runde Fifa 14 auf der PS4 habt, schreibt mir euren Gamertag in die Kommentare.

Gegen 15 Uhr ging es dann zur Samsung. Die hatten zu einer Blogger Challenge eingeladen. Es war cool endlich mal Leute wie Jens von Giga, Johannes von NewGadgets oder Balzas von Techhive persönlich zu treffen. Hier haben wir das Game Trials Fusion gezockt. Jeder Teilnehmer hatte einen Versuch. Mir lag das Spiel leider nicht so. Gewonnen hat Johannes von NewGadets und ein Preis gab es auch noch: Gamescom20 Nach diesem wirklich tollen Event (vielen Dank nochmal an Samsung) ging es noch einmal zu 2k. Dort habe ich zusammen mit Chriz NBA 2k15 angezockt. Hier haben wir beide gegen den Computer Haus hoch verloren. Aber es hat trotzdem Spaß gemacht. Besonderheit an NBA2k15 ist, dass nicht nur die NBA vertreten ist, sondern auch die EuroLeague. Mit zum Beispiel München oder Berlin oder Bamberg.

Nach NBA2k15 waren, haben wir noch WWE2k15 gespielt. Ich bin auch ein großer Wrestling Freund, aber das Spiel hat mich irgendwie enttäuscht. Aber vielleicht lag es einfach daran, dass das Spiel einfach noch in der Entwicklung ist.

Als krönenden Abschluss konnte ich noch eine runde Fifa 15 auf der Xbox One zocken. Wie jedes Jahr wurde Fifa besser und ich werde es mir mal wieder kaufen. Die Frage ist aktuell nur, soll ich es mir für die Xbox One oder für die PS4 kaufen. Was sagt Ihr?

Gegen 18:20 Uhr ging die Reise wieder nach Hause. Dies war meine erste Gamescom, ob ich mir den positiven Stress nächstes Jahr wieder antue mal sehen. Es hat auf jeden Fall sehr viel Spaß gemacht!

Vielen Dank an Samsung die mich zu diesem Event geladen haben. Auch die Reisekosten wurden von Samsung übernommen, vielen Dank.

Teile diesen Beitrag: