Neben der PS4 hat auch Microsoft eine aktuelle Next Gen Konsole. Im Juni soll ein weiteres System Update für die Xbox One erhältlich sein. Der Microsoft „Blogger“ Major Nelson hat sich den Microsoft Mitarbeiter Richard Irving geschnappt und ihn ein wenig zum neuen Update ausgequetscht.

Als erste große Neuerung ist mit diesem Update möglich externe Speicher anzuschließen. Ein Problem wird wohl anfangs sein, dass wohl nur USB 3.0 Geräte Platten funktionieren. Außerdem gibt es ein Anfangslimit von 256 GB, kleine Speicher gehen wohl nicht.

External Drive Xbox One

Um diesen externen Speicher verwenden zu können, muss dieser erst formatiert werden. Wahrscheinlich handelt es sich hierbei um ein „spezielles Format“ um den Kontent vor Kopien zu schützen. Nachdem dies passiert ist, könnt Ihr die Sachen die Ihr herunterladen wollt, auf euren externen Speicher packen.

Xbox One Move internal to external

Neben dem neuen Kontent könnt Ihr auch eure jetzigen Spiele einfach von eurem internen Speicher auf euren externen Speicher verschieben. Dadurch habt ihr alle Spiele oder alle Filme etc.. auf einer Festplatte. Sollte die Platte voll sein, wird automatisch der interne Speicher der Xbox One verwendet. Es können bis zu zwei weitere Festplatten hinzugefügt werden.

Xbox One Real Names

Wie auch bei der PS4 könnt Ihr nun auch euren echten Namen mit euren Freunden teilen. Dadurch soll es einfacher sein, eure Freunde zu erkennen. Ich finde dieses Feature nicht so interessant, aber es wurde bei Microsoft wohl oft angefragt. Man kann Einstellen, welche in deiner Freundesliste deinen echten den echten Namen sehen darf. Neben Freunden gibt es bei Xbox One auch sogenannten „Follower“, diese sehen immer nur deinen GamerTag. Damit sie deinen echten Namen sehen, musst du mit ihnen befreundet sein.

XBox One choose sees your name

Auch Xbox One Smart Glass erhält ein Update. Der „Activity Feed“ ist nun auf dem Homescreen der App. Er zeigt an, was deine Freunde aktuell tun bzw. was z.B. für Ziele freigeschaltet haben.

Xbox One Smartglass Homescreen

Neben dieser Neuerung gibt es nun auch eine Notification, wenn ein Freund von dir eine Twitch Session geöffnet hat. Über die Benachrichtigung, kommt Ihr direkt auf die Session. Es ist egal über welches Gerät Ihr dieses Benachrichtigung erhalten habt. Sollte Ich hier etwas falsches Erklären, korregiert mich bitte, mit Let’s Plays und Twitch habe ich aktuell nicht wirklich etwas am Hut.

Xbox One Smart Glass Twitch

Eine Sache, die wohl nur in den USA erhältlich sein wird, ist OneGuide. One Guide ist das interaktive TV Programmheft für die Xbox One. Ich hoffe die ganzen TV-Features sehen wir auch demnächst in Deutschland. Aber OneGuide kommt auch zu SmartGlass, wie bereits gesagt wohl nur in den USA.

Xbox One SmartGlass One GUide

Neben OneGuide, wird es in SmartGlass auch ein Fernbedienung geben. Damit lassen sich dann der TV, der Receiver oder andere Sachen bedienen.

Xbox One Smart Glass TV Remote

Das letzte wohl lang erwarte Feature ist Auto Sign-in. Mit dem neuen Xbox One Update, ist es endlich möglich einen Account auszuwählen, der sich automatisch einloggt. Egal ob man im Standby war oder das Gerät einschaltet.

Auto Sign in Xbox One

Das waren die Neuerungen, die Major Nelson und Richard Irvin im aktuellen Video ( siehe oben) gezeigt haben. Es sind einige Features, die wohl unnötig sind, aber es sind auch coole neue Sachen dabei, wie z.B. anschließen von externem Speicher.

Was sagt Ihr zu diesem Update?

 

Teile diesen Beitrag: