Der Moto Maker ist nun online!
Unter der Webseite Motomaker.com, könnt Ihr nun euer eigenes Moto X erstellen. Leider ist es nicht möglich es in Deutschland zu bestellen. Solltet Ihr jedoch in den USA leben, ist es kein Problem.
Zeigt mir euer persönliches Moto X in den Kommentaren!

Es gab viele Gerüchte rund um das neue Smartphone von Motorola. Donnerstag wurde es dann endlich in New York vorgestellt. Die technische Spezifikationen sind eher mittelmäßig.Allerdings gibt es ein super Argument für das Moto X und das der „Moto Maker“. Mit dieser Software kann man sein Moto X  individuell gestalten. Leider wird das Gerät nicht in Deutschland verkauft werden – Schämt euch Motorla! Auch wenn es nicht in Deutschland verfügbar sein wird, würde euch gerne mein persönliches Moto X zeigen.

Get started

Fangen wir doch gleich an mit der Vorderseite des Gerätes an. Dort gibt es leider nur zwei Farben zur Auswahl und das sind schwarz und weiß. Ich würde eine weiße Front bevorzugen. Grund hier sind ganz einfach die Fingerabdrücke, diese sieht man auf Schwarz viel deutlicher als auf Weiß. Allerdings hoffe ich, dass die Front keinen gelbstich bekommt..Machen wir weiter mit der Rückseite des Moto X.  Bei meinem Moto X würde ich die Rückseite in meiner Lieblingsfarbe dunkel Blau wählen. Die Akzente der Power-,Lautstärkentasten wären Gelb. Der Kameraring hätte den selben Gelbton wie die Tasten.

Moto X front

Die Rückseite meines Moto X

 

Nachdem nun das Design des Smartphones komplett ist, machen wir mit dem Bootbildschirm weiter. Leider kann man diesen nicht zu 100% selbst gestalten, sondern nur eine Art „Gravur“ hinzufügen. Hierbei würde ich natürlich meinen Blog in den Vordergrund stellen und dort die URL meine Blogs eingeben. Es gibt zwar die Möglichkeit auf die Rückseite des Geräts etwas Gravieren zulassen, dass haben ich für mich allerdings sein lassen. Die „Gravur“ im Bootbildschirm ist für mich völlig ausreichend. Da der Moto Maker leider noch nicht verfügbar ist, habe ich mal kurz die Schrift selbst eingefügt.

Moto X Power on

Nun sind auch alle Designtechnischen fragen geklärt, kommt man zum Speicher. Ich würde mich für die 16 GB Variante entscheiden, nicht weil diese billiger ist, sondern weil ich nicht mehr Platz benötige. Es gibt bestimmt einige User die lieber 32 GB Speicher besitzen, ich gehöre allerdings nicht dazu. Ich besitze momentan das One X mit 32 GB und ich habe noch mehr 20 GB frei. Ich habe keine großen Speicherfresser auf meinem Smartphone. Weder Musik noch Filme oder Podcast. Das einzige was eventuell ein wenig Speicher frisst, sind Fotos die ich schieße. Aber das muss jeder für sich selbst Wissen.

Moto X Storage

 

Das war nun mein persönliches Moto X. Leider werde ich nie wirklich in den Genuss dieses Gerätes kommen. Hoffe aber das weitere Hersteller dieses Konzept aufgreifen und es möglich sein wird weitere Smartphones zu individualisieren. Zeigt mir doch euer Persönliches Moto X ? Es muss ja nicht als Bild sein, ein kleiner Kommentar reicht aus ;) Sobald der Moto Maker verfügbar sein wird, werde ich hier ein Update posten und Ihr könnt auch euer Moto X per Moto Maker erstellen und in die Kommentare posten.

Also postet mir in die Kommentare euer persönliches Moto X. Gerne auch als Bild per Mail an mail@themetro.de

Und wer den Moto Maker noch nicht kennt, Motorola hat auf seinem Youtube Kanal ein Video gepostet:

[youtube=http://youtu.be/HnTvmB44Cec&w=500&h=315]

[jamiesocial]